Nachhaltigkeit

Halfing könnte ein gutes Beispiel für nachhaltiges Denken und Handeln werden.

Einige Ideen dazu

Wir kümmern uns miteinander mehr füreinander und

  • schaffen mehr Einkaufsmöglichkeiten regionaler Produkte
  • sorgen für gute Luft im gesamten Dorf
  • achten auf gesundes Grundwasser
  • vermeiden nicht-biologischen Abfall
  • verringern den CO² Fußabdruck wo immer es geht
  • reinigen unser Trink-, und Abwasser von Mikroplastik und Medikamentenrückständen.
  • erzeugen nachhaltig Strom und Wärme
  • schützen die Arten-, besonders Bienen und Nutzinsekten
  • achten auf nachhaltige Nahrungsmittel Produktion
  • begrünen unser Halfing wo immer es geht
  • bauen Wege und Gehsteige auf denen unsere Senioren und Kinder sich Sicher bewegen können
  • stellen eine gratis Bio-Tonne und verwerten diesen “Müll” nützlich!
    (Es gibt keinen Müll! Es sind alles Resourcen die nur klug genutzt werden wollen)
  • bauen unserer Fahrradwege in und um Halfing aus

Bitte hier registrieren und mitmachen


4 Replies to “Nachhaltigkeit”

  1. Rainer Zahnweh
    Rainer Zahnweh

    Servus Zusammen,
    ich bin erstaunt dass in dem Forum nicht über den Verbau der Flutmulde gesprochen wird.
    Ein Teil der Flutmulde am Kindergarten wird augeschüttet und mit angedacht mehreren Häusern zugebaut.
    Deutschlandweit baut man Rückhaltemöglichkeiten und in Halfing macht man genau das Gegenteilals als ob die Unwetter nicht zunehmen.
    Die Bewohner entlang der Irlacherstrasse und anderer betroffener Bereiche nehmen dies anscheinend ohne Murren hin. Auch das Wasserwirtschaftsamt nickt sowas ab.
    Die Betroffenen sollten sich schon mal Gedanken über eine Hochwassersituation Gedanken machen.
    Pro-Halfing sollte vielleicht auch zu den Thema Stellung beziehen.

  2. Peter Oskar Rieder
    Peter Oskar Rieder

    Wir haben nur einen offiziellen Fahrradweg durch Halfing, nämlich den “Jakobsweg”, der allerdings nicht direkt von Gunzenham nach Holzham führt wie der Fußweg, sondern über Egg umgeleitet wird, weil die alten Kirchenwege durch den Wald (noch) nicht befahrbar sind.
    Leider führt auch die sogenannte “Via Julia” an Halfing vorbei, weil wir immer noch keinen Radweg nach Söchtenau haben.

Schreibe einen Kommentar zu Elmar Gievers Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.